Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Ausstellung über „Die Geschichte der Verfolgung der Sinti und Roma in Hessen“, Groß-Gerau - wegen Coronakrise abgebrochen


09.03.2020 - 03.04.2020

Vom 9. März bis 3. April 2020 zeigt das Büro für Integration, Fachstelle gegen Rechtsextremismus und Rassismus Kreis Groß-Gerau, die Ausstellung des Landesverbands der Sinti und Roma in Hessen „Hornhaut auf der Seele. Die Geschichte der Verfolgung der Sinti und Roma in Hessen“ in der Kreisverwaltung Groß-Gerau.

Hintergrund: Viel zu oft wird über den Rassismus und die Verfolgung an den Sinti und Roma geschwiegen. Viel zu oft wird Antiziganismus bagatellisiert oder erst gar nicht als Rassismus und Diskriminierung verstanden. Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2020 soll das Thema aufgegriffen und erste Anstöße gegeben werden, ein Bewusstsein darüber zu entwickeln.

Die vom Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Hessen, herausgegebene Ausstellung „Hornhaut auf der Seele“ zeigt auf rund 50 Tafeln die Jahrhunderte dauernde Diskriminierung und Verfolgung der Sinti und Roma auch in Hessen, die während des Nationalsozialismus in einem Völkermord mündete.

Am 12. März um 18 Uhr findet die Ausstellungseröffnung mit dem Autor Dr. Udo Engbring-Romang statt im Georg-Büchner-Saal, Wilhelm-Seipp-Str. 4, 64521 Groß-Gerau.
Landrat Thomas Will eröffnet die Ausstellung gemeinsam mit dem Autor der Ausstellung, Dr. Udo Engbring-Romang. Nach einem Einblick in die Hintergründe und die Präsentation ausgewählter Tafeln wird es im Anschluss eine Führung geben. 

Nähere Informationen >> Flyer