Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Regionalstudie Schwalm-Eder-Kreis


Das beratungsNetzwerk hessen - gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus berät Organisationen, Institutionen und Einzelpersonen, die mit Aktivitäten der rechtsextremistischen Szene konfrontiert werden.

Im Juli 2008 überfielen Mitglieder der sogenannten „Freien Kräfte Schwalm Eder“ das Zeltlager einer Jugendorganisation, dabei trug ein dreizehnjähriges Mädchen schwere Verletzungen davon. In der Folge dieses Vorfalls bat der Landkreis Schwalm-Eder um Unterstützung und Beratung. So wurde das beratungsNetzwerk hessen vom Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises mit der Erstellung einer regionalen Struktur- und Ressourcenanalyse beauftragt; sie ist ein wesentlicher Bestandteil des Beratungsprozesses in diesem Landkreis.

Die Studie „Das ist Vielen gar nicht bewusst. Regionalanalyse zu rechtsextremen Einstellungen, Strukturen und demokratischen Potentialen im Schwalm-Eder-Kreis“ unternimmt den Versuch, regionale Erscheinungsformen des Rechtsextremismus auf der Grundlage qualitativer Interviews zu erforschen, diese zu bewerten und in den Zusammenhang mit den regionalen zivilgesellschaftlichen Ressourcen zu stellen. Die Studie fokussiert auf die Problemsicht lokaler Akteure zu rechtsextremen Erscheinungsformen im Schwalm-Eder-Kreis und fragt nach den demokratischen Potentialen zur Problembewältigung vor Ort. Die vorliegenden Ergebnisse sind somit nicht repräsentativ, sondern beruhen auf der vergleichenden Analyse von 77 Leitfadeninterviews mit Menschen aus dem Schwalm-Eder-Kreis.

Weitere Informationen zum Projekt des Kreisausschusses des Schwalm-Eder-Kreises "Gewalt geht nicht" finden sie hier.

Sie können die Broschüre hier herunterladen oder hier kostenlos bestellen.