Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Konzeptwerkstatt



Seit 2016 bietet das Demokratiezentrum ein neues Format zum fachlichen Austausch und zur Vernetzung an: Die „Konzeptwerkstatt“ ist eine interdisziplinäre, phänomenübergreifende Arbeitsgruppe hessischer Träger unter der Leitung des Demokratiezentrums Hessen. In der „Konzeptwerkstatt“ vernetzen sich verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sowohl in der Prävention von religiös begründetem Extremismus als auch im Bereich Rechtsextremismus tätig sind, um gemeinsam methodische Fragestellungen und Herausforderungen der verschiedenen Arbeitsfelder zu reflektieren und zu bearbeiten. 

Die Konzeptwerkstatt trifft sich unter der Leitung des Demokratiezentrums Hessen dreimal jährlich und verabredet dabei, welche Themen und Projekte bearbeitet werden sollen. Das Demokratiezentrum Hessen ist die zuständige Fach- und Geschäftsstelle des „Beratungsnetzwerk Hessen – gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus“ und an der Philipps-Universität Marburg angesiedelt. Es koordiniert seit 2007 Beratungs- und Präventionsangebote für Betroffene von Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, für Schulen, Vereine, Kommunen oder für Träger der Kinder- und Jugendhilfe.

Broschüren-CoverEin Beispiel für die Arbeit der Konzeptwerkstatt ist die Broschüre „Extrem gut! Bildungsangebote gegen Menschenfeindlichkeit“, die das Demokratiezentrum Hessen 2017 herausgegeben hat (2.  überarbeitete und erweiterte Neuauflage 9/2019). Die Publikation bietet eine Übersicht über Angebote hessischer Träger zur Demokratiebildung und zur Prävention und Beratung in den Bereichen Rassismus, Rechtsextremismus und religiös begründeter Extremismus.

Die Broschüre im handlichen DIN-A-6-Taschenformat (15 cm x 10,5 cm) umfasst 40 Seiten und stellt verschiedene Präventionsangebote und Ansprechpartner/innen vor. Sie soll vornehmlich Mitarbeiter/innen an Schulen dabei helfen, sich schnell und unkompliziert einen Einblick in hessische Bildungsangebote und Fortbildungsmöglichkeiten zu verschaffen und Ansprechpartner/innen im Bereich der Demokratieförderung und Extremismus-Prävention zu finden.

Die in der Broschüre genannten Angebote werden zum größten Teil aus dem Landesprogramm „Hessen – aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ und/oder dem Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit “ gefördert.

>> siehe auch http://beratungsnetzwerk-hessen.de/hessische-bildungsangebote-gegen-menschenfeindlichkeit-neuauflage-der-brosch%C3%BCre-extrem-gut

>> Broschüre als PDF zum Download: http://beratungsnetzwerk-hessen.de/uploads/bnwh/dokumente/public/img/contentimg/menue_oeffentlichkeit/final-neuauflage-sept-2019-demo_brosch_bildung_190925_K5.pdf