Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Literaturempfehlungen


Die vorliegende thematisch geordnete Liste unserer Literaturempfehlungen zum Thema Rechtsextremismus erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Auch hier gilt: Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen und Ergänzungen.

Einige der hier aufgeführten Texte stellen wir Ihnen als Dokument im PDF-Format zur Verfügung. Für dieses Format stellt zum Beispiel die Firma Adobe ein kostenloses Programm zum Anzeigen und Ausdrucken der Dateien im Internet zur Verfügung.


THEMEN-ÜBERSICHT:

  • Übersicht Rechtsextremismus
  • Einstellungsstudien
  • Organisierte Rechte in Deutschland
  • Jugend, Familie und Rechtsextremismus
  • Prävention und Intervention gegen Rechtsextremismus
  • Rechtspopulismus
  • Rechte Gewalt und Rechter Terror
  • Gender und Rechtsextremismus
  • Rechtsextremismus in Hessen
  • Sprache und Rechtsextremismus
  • Globalisierung und Rechtsextremismus

 

_________________________________________________________

 

ÜBERSICHT RECHTSEXTREMISMUS

  • Virchow, Fabian/Langenbach, Martin/Häusler, Alexander (Hrsg.) (2016): Handbuch Rechtsextremismus. Wiesbaden: Springer VS. 
  • Salzborn, Samuel (2015): Rechtsextremismus. Erscheinungsformen und Erklärungsansätze. 2. akt. & erw. Aufl.. Baden-Baden: Nomos.
  • Stöss, Richard (2010): Rechtsextremismus im Wandel. 3. akt. Aufl.. Berlin: FES, Forum Berlin.

_________________________________
>> Seitenanfang

EINSTELLUNGSSTUDIEN

  • Decker, Oliver/Kiess, Johannes/ Brähler, Elmar (Hrsg.) (2015): Rechtsextremismus der Mitte und sekundärer Autoritarismus. Gießen: Psychosozial-Verlag.

  • Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.) (2002-2012): Deutsche Zustände. Folge 1-10. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

  • Zick, Andreas/Küpper, Beate/Krause, Daniela (2016): Gespaltene Mitte – Feindselige Zustände: Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2016. Hrsg. Für die FES von Ralf Melzer. Bonn: Dietz-Verlag.

  • Zick, Andreas/Klein, Anna (2014): Fragile Mitte – Feindselige Zustände. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2014. Hrsg. Für die FES von Ralf Melzer. Bonn: Dietz-Verlag.

_________________________________
>> Seitenanfang

ORGANISIERTE RECHTE IN DEUTSCHLAND

  • Barthel, Michael/Jung, Benjamin (2013): Völkischer Antikapitalismus? Eine Einführung in die Kapitalismuskritik von rechts. Münster: Unrast Verlag.

  • Botsch, Gideon (2017): Wahre Demokratie und Volksgemeinschaft. Ideologie und Programmatik der NPD und ihres rechtsextremen Umfelds. Wiesbaden: Springer VS.
  • Botsch, Gideon (2012): Die extreme Rechte in der Bundesrepublik Deutschland. 1949 bis heute. Darmstadt: WBG.

  • Braun, Stephan/Geisler, Alexander/Gerster, Martin (Hrsg.) (2016): Strategien der extremen Rechten. Hintergründe – Analysen – Antworten. 2. akt. & erw. Aufl.. Wiesbaden: VS- Verlag für Sozialwissenschaften.

  • Kuban, Thomas (2012): Blut muss fliessen: Undercover unter Nazis. Frankfurt am Main: Campus.

  • Möller, Kurt/Schuhmacher, Nils (2007): Rechte Glatzen. Rechtsextreme Orientierungs- und Szenezusammenhänge. Einstiegs-, Verbleibs- und Ausstiegsprozesse von Skinheads. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

  • Peters, Jürgen (Hrsg.) (2009): „Autonome Nationalisten“. Die Modernisierung neofaschistischer Jugendkultur. Münster: Unrast Verlag.

  • Staud, Toralf/Radke, Johannes (2012): Neue Nazis. Jenseits der NPD. Populisten, Autonome, Nationalisten und der Terror von rechts. Köln: Kiepenheuer & Witsch.

  • Schedler, Jan/Häusler, Alexander (Hrsg.) (2011): Autonome Nationalisten. Neonazismus in Bewegung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

  • Speit, Andreas (Hg.) (2010): Ohne Juda, ohne Rom. Esoterik und Heidentum im subkulturellen Rechtsextremismus. Braunschweig: Bildungsvereinigung Arbeit und Leben.

_________________________________
>> Seitenanfang

JUGEND, FAMILIE UND RECHTSEXTREMISMUS

  • Becker, Reiner (2008): Ein normales Familienleben. Interaktion und Kommunikation zwischen „rechten“ Jugendlichen und ihren Eltern. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

  • Borrmann, Stefan (2006): Soziale Arbeit mit rechten Cliquen, 2. akt. und erw. Aufl.. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

  • Botsch, Gideon/Haverkamp, Josef (Hrsg.) (2014): Jugendbewegung, Antisemitismus und rechtsradikale Politik. Vom „Freideutschen Jugendtag“ bis zur Gegenwart. Berlin: De Gruyter.

  • Buchstein, Hubertus/ Heinrich, Gudrun (2010): Rechtsextremismus in Ostdeutschland: Demokratie und Rechtsextremismus im ländlichen Raum. Schwalbach/ Ts.: Wochenschau Verlag.

  • Gänger, Sven (2006): Schule und Ethnozentrismus. Die subjektive Wahrnehmung von Sozialisationsinstanzen und ihre Bedeutung für die Entstehung politischer Orientierungen. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

  • Geisler, Astrid/Schultheis, Christoph (2011): Heile Welten. Rechter Alltag in Deutschland. München: Carl-Hanser-Verlag.

  • Glaser, Stefan/Pfeifer, Thomas (Hrsg.) (2007): Erlebniswelt Rechtsextremismus. Menschenverachtung mit Unterhaltungswert. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

  • Hafeneger, Benno/Jansen, M. Mechthild (2001): Rechte Cliquen. Alltag einer neuen Jugendkultur. Weinheim, München: Juventa.

  • Hempel, Claudia (2008): Wenn Kinder rechtsextrem werden. Mütter erzählen. Springe: Klampen Verlag.

  • Oepke, Maren (2005): Rechtsextremismus unter ost- und westdeutschen Jugendlichen. Einflüsse von gesellschaftlichem Wandel, Familie, Freunde und Schule. Opladen: Buderich.

  • Welzer, Harald/Moller, Sabine/Tschuggnall, Karoline (2002): Opa war kein Nazi. Nationalsozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis. Frankfurt am Main: Fischer.

_________________________________
>> Seitenanfang

PRÄVENTION UND INTERVENTION GEGEN RECHTSEXTREMIMSUS

  • Becker, Reiner / Palloks, Kerstin (Hrsg.) (2013): Jugend an der roten Linie: Analysen von und Erfahrungen mit Interventionsansätzen zur Rechtsextremismusprävention. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

  • Bundschuh, Stephan (Hrsg.) (2012): Wegweiser Jugendarbeit gegen Rechtsextremismus: Motive, Praxisbeispiele und Handlunrommelspachergsperspektiven. Schwalbach/ Ts: Wochenschauverlag.

  • Elverich, Gabi (2011): Demokratische Schulentwicklung: Potenziale und Grenzen einer Handlungsstrategie gegen Rechtsextremismus. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.

  • Hafeneger, Benno/Becker, Reiner/et al. (2011): Mit anderen Augen durch die Welt. Jugendfeuerwehr fit für Demokratie. Ein Evaluationsbericht. Schwalbach/Ts. Wochenschau-Verlag.

  • Hafeneger, Benno/Becker, Reiner (2007): Rechte Jugendcliquen. Zwischen Unauffälligkeit und Provokation. Eine empirische Studie. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

  • Hafeneger, Benno/Schönfelder, Sven (2007): Politische Strategien gegen die extreme Rechte in Parlamenten. Folgen für kommunale Politik und lokale Demokratie. Berlin: FES, Forum Berlin.

  • Lynen von Berg, Heinz/Palloks, Kerstin/Steil, Armin (2007): Interventionsfeld Gemeinwesen: Evaluation zivilgesellschaftlicher Strategien gegen Rechtsextremismus. Winheim, München: Juventa.

  • Palloks, Kerstin/Steil, Armin (2008): Von Blockaden und Bündnissen. Praxismaterialien zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus im Gemeinwesen. Weinheim und München: Juventa Verlag.

  • Rieker, Peter (2014): Hilfe zum Ausstieg?: Ansätze und Erfahrungen professioneller Angebote zum Ausstieg aus der rechtsextremen Szene. Weinheim: Beltz Juventa.

  • Rieker, Peter (2009): Rechtsextremismus: Prävention und Intervention. Ein Überblick über Ansätze, Befunde und Entwicklungsbedarf. Weinheim, München: Juventa Verlag.

_________________________________
 >> Seitenanfang

 RECHTSPOPULISMUS

  • Attia, Iman/Häusler, Alexander/Shooman, Yasemin (2014): Antimuslimischer Rassismus am rechten Rand. 2. korr. Aufl.. Münster: Unrast Verlag.

  • Benz, Wolfgang/Pfeiffer, Thomas (2011): „WIR oder Scharia“?. Islamfeindliche Kampagnen im Rechtsextremismus. Analysen und Projekte zur Prävention. Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

  • Geiges, Lars/Marg, Stine/Walter, Franz (2015): Pegida. Die schmutzige Seite der Zivilgesellschaft?. Bielefeld: transcript Verlag.

  • Häusler, Alexander (Hrsg.) (2016): Die Alternative für Deutschland: Programmatik, Entwicklung und politische Verordnung. Wiesbaden: Springer VS.

  • Häusler, Alexander/Roeser, Rainer (2015): Die rechten „Mut“-Bürger: Entstehung, Entwicklung, Personal & Position der „Alternative für Deutschland“. Hamburg: VSA-Verlag.

  • Vorländer, Hans/Herold, Maik/Schäller, Steven (2016): Pegida. Entwicklung, Zusammensetzung und Deutung einer Empörungsbewegung. Wiesbaden: Springer VS.

  • Speit, Andreas (2016): Bürgerliche Scharfmacher. Deutschlands neue rechte Mitte – von AfD bis Pegida. Zürich: Orell Füssli Verlag.

  • Zick, Andreas/Küpper, Beate (Hrsg.) (2015): Wut, Verachtung, Abwertung. Rechtspopulismus in Deutschland. Bonn: Dietz.

_________________________________
>> Seitenanfang

RECHTE GEWALT UND RECHTER TERROR

  • Dierbach, Stefan (2010): Jung – rechts – unpolitisch? Die Ausblendung des politischen im Diskurs über Rechte Gewalt. Bielefeld: transcript-Verlag.

  • Frindte, Wolfgang (Hrsg.) (2016): Rechtsextremismus und Nationalsozialistische Untergrund. Interdisziplinäre Debatten, Befunde und Bilanzen. Wiesbaden: Springer VS.

  • Heitmeyer, Wilhelm/Hagan, John (Hrsg.) (2002): Internationales Handbuch der Gewaltforschung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

  • Röpke, Andrea/Speit, Andreas (2013): Blut und Ehre. Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt in Deutschland. Berlin: Links Verlag.

  • Schmincke, Imke (Hrsg.) (2013): NSU-Terror. Ermittlungen am rechten Abgrund. Ereignis, Kontexte, Diskurse. Bielefeld: transcript.

  • Sundermeyer, Olaf (2012): Rechter Terror in Deutschland. Eine Geschichte der Gewalt. München: Beck.

  • Wenzel, Uwe (Hrsg.) (2015): Rechter Terror und Rechtsextremismus. Aktuelle Erscheinungsformen und Ansätze der politischen Bildungspraxis. Schwalbach / Ts.: Wochenschau-Verlag.

_________________________________
>> Seitenanfang

GENDER UND RECHTSEXTREMISMUS

  • Birsl, Ursula (Hrsg.) (2011): Rechtsextremismus und Gender. Opladen: Verlag Barbara Budrich.

  • Speit, Andreas (Hrsg.) (2010): Ohne Juda, ohne Rom. Esoterik und Heidentum im subkulturellen Rechtsextremismus. Braunschweig: Bildungsvereinigung Arbeit und Leben.

  • Claus, Robert (Hrsg.) (2010): „Was ein rechter Mann ist…“. Männlichkeiten im Rechtsextremismus. Berlin: Dietz Verlag.

  • Köttig, Michaela (2004): Lebensgeschichten rechtsextrem orientierter Mädchen und junger Frauen. Biographische Verläufe im Kontext der Familien- und Gruppendynamik. Gießen: Psychosozial-Verlag.

  • Röpke, Andrea/Speit, Andreas (2011): Mädelsache! Frauen in der Neonazi-Szene. Berlin: Ch. Links Verlag.

______________________________
>> Seitenanfang

RECHTSEXTREMISMUS IN HESSEN

_________________________________
>> Seitenanfang

SPRACHE UND RECHTSEXTREMISMUS

  • Klemperer, Victor (1975): LTI. Notizbuch eines Philologen. Leipzig: Reclam.

  • Pörksen, Bernhard (2005): Die Konstruktion von Feindbildern. Zum Sprachgebrauch in neonazistischen Medien. 2. erw. Aufl.. Wiesbaden: VS Verl. Für Sozialwissenschaften.

  • Schuppener, Georg (Hrsg.) (2008): Sprache des Rechtsextremismus. Spezifika der Sprache rechtsextremistischer Publikationen und rechter Musik. Leipzig: Edition Hamouda Wissenschaftsverlag.

  • Schuppener, Georg (2017): Sprache und germanischer Mythos im Rechtsextremismus. Leipzig: Edition Hamouda Wissenschaftsverlag.

_________________________________
>> Seitenanfang

GLOBALISIERUNG UND RECHTSEXTREMISMUS

_________________________________
>> Seitenanfang