Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Politischer und religiöser Radikalisierung von Jugendlichen vorbeugen: Fachtag in Frankfurt


„extrem … radikal … orientierungslos!? - Politischer und religiöser Radikalisierung von Jugendlichen vorbeugen“ ist der Titel eines Fachtags, der am Mittwoch, 31. Mai 2017, in Frankfurt/M. stattfindet.

Ausschnitt Flyer Fachtag „extrem … radikal … orientierungslos!?", Frankfurt, 31.5.2017
Ausschnitt Flyer Fachtag „extrem … radikal … orientierungslos!?", Frankfurt, 31.5.2017

Veranstalter ist der Deutsche Caritasverband e.V., Referat Kinder, Jugend, Familie, Generationen, und die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ); Veranstaltungsort ist die Bildungsstätte des Landessportbund Hessen e.V in Frankfurt.

Die gesellschaftlichen Entwicklungen im Zusammenhang mit Flucht, Migration und Integration werden von populistischen Positionen mitbestimmt. So zeigen neuere Jugendstudien, dass ein zunehmender Teil Jugendlicher „manifeste Vorbehalte“ gegenüber Angehörigen anderer Nationalitäten zeigen und rechtspopulistische und auch rechtextreme Positionen einnehmen. Ebenso nimmt die Zahl der Jugendlichen zu, die sich religiös radikalisieren.

Was die Betroffenen beider Entwicklungen verbindet ist, dass sie Ausgrenzungen und Perspektivlosigkeit erleben. Rechtspopulisten/ Rechtextremisten sowie radikale Islamisten zielen darauf ab, den orientierungslosen Jugendlichen einfache Lösungen anzubieten. Im Zusammenhang damit werden sie mit hasserfüllten Feindbildern konfrontiert.
Für die Kinder- und Jugendhilfe bzw. den Kinder- und Jugendschutz gilt es daher den Heranwachsenden präventiv Alternativen anzubieten und hierzu entsprechende Methoden zu entwickeln.

In der Fachveranstaltung stehen sowohl die Ursachen rechtsextremer/ rechtspopulistischer und salafistischer Radikalisierung Jugendlicher im Mittelpunkt als auch präventive Handlungsmöglichkeiten. Hierzu stellen sich im Rahmen der Tagung zu beiden Phänomenen Netzwerke vor, die (auch) im Bereich der Prävention tätig sind.

Zielgruppe der Fachtagung sind Fachkräfte und Leitungskräfte aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe sowie des Kinder- und Jugendschutzes.

Anmeldungen sind bis 15. Mai 2017 ausschließlich über den Deutschen Caritasverband e.V., Referat Kinder, Jugend, Familie, Generationen, Bettina Ettah, Tel.: 0761 / 200 479, E-Mail: bettina.ettah@caritas.de, möglich. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

Nähere Informationen im >> Tagungsflyer