Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Regionale Demokratiekonferenz für Nord- und Osthessen berät über Mittel gegen Rechtsextremismus


11.12.2019

„Was tun gegen Rechtsextremismus?!“ ist der Titel der 2. Regionale Demokratiekonferenz für Nord- und Osthessen am Samstag, 25. Januar 2020, in Kassel. Sie findet von 13 bis 18 Uhr im Kreishaus Kassel, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, statt.

Cover-Ausschnitt Flyer zur Demokratiekonferenz für Nord- und Osthessen am 25. Januar 2020
Cover-Ausschnitt Flyer zur Demokratiekonferenz für Nord- und Osthessen am 25. Januar 2020
Hintergrund: Die großen Demonstrationen in Kassel nach dem Mord an Regierungspräsidenten Walter Lübcke und dem anschließenden Protestaufmarsch haben gezeigt, dass in Nordhessen tausende Menschen gegen Rechtsextremismus mobilisierbar sind. Aber was bedeutet Engagement im Alltag? Was gilt es angesichts einer zunehmenden Polarisierung in der Gesellschaft zu tun? Wie kann auf Rassismus und andere menschenfeindliche Einstellungen reagiert werden? Welche Bündnisse sind nun zu schließen und wer braucht Unterstützung?Sie findet von 13 bis 18 Uhr im Kreishaus Kassel, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, statt.

Auf der Regionalen Demokratiekonferenz Nord- und Osthessen soll diesen und weiteren Fragen nachgegangen und über Handlungsmöglichkeiten für haupt- und ehrenamtlich Engagierte diskutiert werden.

Anmeldungen werden erbeten bis zum 18.01.2020 per Mail unter anmeldung@mbt-hessen.org oder telefonisch unter Tel. 0561-8616766.

Die Teilnahme ist frei; es gibt ein vegetarisches Fingerfood.

Veranstalter sind das Mobile Beratungsteam gegen Rassismus und Rechtsextremismus – für demokratische Kultur in Hessen (MBT) aus Kassel, die „Kopiloten e. V.“ und die Opferberatungsstelle „response“.

Nähere Informationen >> Flyer