Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Veranstaltung über Erziehungspraktiken im Zusammenhang mit neuen religiösen Bewegungen, Gießen


24.04.2018

Die Fachstelle für Demokratie und Toleranz des Landkreises Gießen veranstaltet am Dienstag, 24. April 2018, einen Informationsnachmittag zum Thema „Erziehungspraktiken im Zusammenhang mit neuen religiösen Bewegungen und deren Auswirkungen auf das Kindeswohl“.

Zielgruppe sind Multiplikator*innen der Kinder- und Jugendarbeit, Lehrkräfte, Mitarbeiter*innen in Kindertageseinrichtungen oder in der Nachmittagsbetreuung.

Hintergrund: Laut Endbericht der Enquete-Kommission „Sogenannte Sekten und Psychogruppen“ des Deutschen Bundestages wachsen in Deutschland über 200.000 Kinder und Jugendliche bei Eltern auf, die einer neuen religiösen Gemeinschaft angehören. In Einzelfällen kann durch eine solche Gemeinschaft das Kindeswohl gefährdet sein.

Die Teilnehmenden sollen für Kindeswohlgefährdungen in weltanschaulichen Gruppierungen sensibilisiert werden und Handlungssicherheit gewinnen.
Es werden Fallbeispiele aus verschiedenen Bereichen vorgestellt, z. B. Scientology-Organisation, christlicher Fundamentalismus und Esoterik. Es besteht auch die Möglichkeit, eigene Fälle zu besprechen.

Referentin ist Sabine Riede von der Sekten-Info NRW e. V.

Der Informationsnachmittag ist kostenfrei und findet von 15 bis 18 Uhr in der Kreisverwaltung des Landkreises Gießen, Haus F (Konferenzraum, Obergeschoss), Riversplatz 1 – 9, statt.

Um eine schriftliche Anmeldung wird gebeten.

Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeit >> Info-Blatt