Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Veranstaltungsreihe in Darmstadt zur Antiziganismusforschung


12.04.2018

Der Hessische Landesverband der deutschen Sinti und Roma lädt ein zu einer Einführung in die Antiziganismusforschung im Sommersemester 2018 an der Technischen Universität (TU) Darmstadt in Kooperation mit dem AStA der TU Darmstadt.

Eine Veranstaltungsreihe zur Antiziganismusforschung gibt es ab 18. April an der TU in Darmstadt
Eine Veranstaltungsreihe zur Antiziganismusforschung gibt es ab 18. April an der TU in Darmstadt

Alle Veranstaltungen finden um 18 Uhr (c.t.) im Hörsaal 226 im Alten Hauptgebäude (S1|03), Hochschulstr. 1, 64289 Darmstadt statt.

Zum Auftakt spricht am Mittwoch, 18. April 2018, der Soziologe, Kulturwissenschaftler und Autor Dr. Franz Maciejewski über die „Elemente des Antiziganismus“: Antiziganismus steht für ein kulturelles System von weitergegebenen Vorstellungen darüber, wie „Zigeuner“ angeblich sind und sich verhalten. Gefragt wird nach den historischen Wurzeln dieses langlebigen (aber nicht ewigen) Zigeunerhasses und den Bedingungen seines Fortbestehens.

Die weiteren Termine sind:

  • 15. Mai: Tobias Neuburger: „Von der Tsiganologie zum Antiziganismus: Antiziganismusforschung als kritischer Perspektivwechsel (AT)“
  • 13. Juni: Ljiljana Radonić: „Vom Vergessen zum Porajmos, dem „Roma-Holocaust“
  • 11. Juli: Markus End: „Die Dialektik der Aufklärung als Antiziganismuskritik“

Weitere Informationen >> Flyer