Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Wissenschaftliche Publikationen


Hier finden Sie eine Auswahl von wissenschaftlichen Veröffentlichungen von Mitgliedern des Teams des Demokratiezentrums Hessen zu Themen aus den Arbeitsgebieten des Beratungsnetzwerks Hessen.

 

Reiner Becker/Kerstin Palloks (Hrsg.) (2013): Jugend an der Roten Linie. Analy­sen und Er­fahr­ung­en mit In­ter­ven­tions­an­sätz­en zur Rechts­ex­trem­is­mus­prä­ven­tion. Schwal­bach/Ts.: Wochen­schau Ver­lag.
Reiner Becker/Kerstin Palloks (Hrsg.) (2013): Jugend an der Roten Linie. Analy­sen und Er­fahr­ung­en mit In­ter­ven­tions­an­sätz­en zur Rechts­ex­trem­is­mus­prä­ven­tion. Schwal­bach/Ts.: Wochen­schau Ver­lag.

Monographien:

  • Reiner Becker/Kerstin Palloks (Hrsg.) (2013): Jugend an der Roten Linie. Analysen und Erfahrungen mit Interventionsansätzen zur Rechtsextremismusprävention. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.
  • Benno Hafeneger/Reiner Becker/Alexander Brandt u.a. (2011): "Mit anderen Augen durch die Welt". Jugendfeuerwehr fit für Demokratie. Ein Evaluationsbericht. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.
  • Reiner Becker (Hrsg.) (2008): Rechtsextremismus. Wochenschau Themenheft Nr. 5/2008. Ausgabe Sekundarstufe II.
  • Reiner Becker (2008): Ein normales Familienleben. Interaktion und Kommunikation zwischen "rechten" Jugendlichen und ihren Eltern. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.
  • Benno Hafeneger/Reiner Becker (2007): Rechte Jugendcliquen. Zwischen Unauffälligkeit und Provokation. Eine empirische Studie. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

Zeitschrift:

  • Die erste Ausgabe der neuen Zeitschrift "Demokratiei gegen Menschenfeindlichkeit" beschäfigte sich mit dem Thema "Flüchtlinge""Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit" nennt sich eine neue wissenschaftliche Zeitschrift, die seit 2016 eine Plattform bietet für den gegenseitigen Austausch guter Ansätze aus Wissenschaft und Praxis gegen Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Antisemitismus, Antiziganismus, Rassismus, Rechtsextremismus, gewaltorientierten Islamismus und anderen Abwertungs- und Ausgrenzungsphänomenen.
    An der Redaktion der neuen Zeitschrift wirken auch Mitarbeiter des Demokratiezentrums Hessen entscheidend mit.
    Zur Zielgruppe gehören Akteure in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit mit Jugendlichen, der Erwachsenenbildung, der Mobilen Beratung und der Opferberatung, der Ausstiegs- und Distanzierungsarbeit, der themenrelevanten Verbände und Vereine, der Prävention von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Gewalt sowie der Sozial-, Politik- und Erziehungswissenschaft, der Soziologie und der Kriminologie.
    Die neue Zeitschrift „Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit“ erscheint halbjährlich im Wochenschau Verlag.
    Informationen unter: http://demokratie-gegen-menschenfeindlichkeit.de/

 

Aufsätze:

  • Tina Dürr (2016): : „... damit die Stimmung nicht kippt“. Proaktive Beratung von Kommunen im Kontext der Aufnahme von Flüchtlingen. In: Zeitschrift für Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit, Heft 1/2016, S. 73-88.
  • Reiner Becker (2016): Pädagogische Haltungen und Offene Jugendarbeit - Perspektiven und Herausforderungen. In: Service National de la Jeunesse (Hrsg): Die pädagogische Haltung. Luxemburg, S. 16-20. Zum Download
  • Reiner Becker (2015): Wenn abstrakte Items auf die Wirklichkeit der Stammtische treffen. Die lokale politische Kultur als begünstigender Faktor für die Herausbildung von Rechtsextremismus. In: Frindte, Wolfgang/Geschke, Daniel/Haußecker, Nicole/Schmidtke, Franziska (Hrsg.): Rechtsextremismus und „Nationalsozialistischer Untergrund“. Interdisziplinäre Debatten, Befunde und Bilanzen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Reiner Becker (2015): Sprachliche Kontinuitäten von Menschenfeindlichkeit. Von der Sprache des Nationalsozialismus bis zur Sprache der gesellschaftlichen Mitte heute. In: Boehling, Rebecca/Urban, Susanne/Anthony, Elisabeth/Brown-Fleming, Suzanne (Hrsg.): Freilegungen. Spiegelungen der NS-Verfolgungen und ihrer Konsequenzen. Göttingen: Wallstein Verlag.
  • Benno Hafeneger/Reiner Becker (2014): Aus- und Weiterbildung: Erfordernisse für Wissen, Können und Haltungen von Sozialen Fachkräften. In: Baer, Silke/Möller, Kurt/Wiechmann, Peer (Hrsg.): Verantwortlich Handeln: Praxis der Sozialen Arbeit mit rechtsextrem orientierten und gefährdeten Jugendlichen. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich, S. 323-334.
  • Tina Dürr (2013): Beratung gegen Rechtsextremismus an Schulen – Erfahrungen und Herausforderungen. In: Reiner Becker/Kerstin Palloks (Hrsg.): Jugend an der Roten Linie. Analysen und Erfahrungen mit Interventionsansätzen zur Rechtsextremismusprävention. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.
    Benno Hafeneger/Reiner Becker/Grete Schläger (2013): Das "heiße Herz" und der "kühle" Verstand. Mobile Beratung im Problemfeld Rechtsextremismus. In: Schnoor, Heike (Hrsg.): Psychosoziale Beratung im Spannungsfeld von Gesellschaft, Institution, Profession und Individuum. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 33-47.
  • Benno Hafeneger/Reiner Becker/Grete Schläger (2013): Das "heiße Herz" und der "kühle" Verstand. Mobile Beratung im Problemfeld Rechtsextremismus. In: Schnoor, Heike (Hrsg.): Psychosoziale Beratung im Spannungsfeld von Gesellschaft, Institution, Profession und Individuum. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 33-47.
  • Reiner Becker/Benno Hafeneger (2012): Rechtsextremismus im ländlichen Raum - im Spannungsfeld politischer Bildung, Beratung und pädagogischer Arbeit mit rechten Jugendlichen. In: Debiel, Stefanie/Engel, Alexandra/Hermann-Stietz, Ina/Litges, Gerhard/Penke, Swantje/Wagner, Leonie (Hrsg.): Soziale Arbeit in ländlichen Räumen. Wiesbaden: Springer VS, S. 147-160.
  • Benno Hafeneger/Reiner Becker (2012): "Den Blick nach innen gerichtet". Bericht aus einem Projekt der Deutschen Jugendfeuerwehr. In: Bundschuh, Stephan/Drücker, Ansgar/Scholle, Thilo (Hrsg.): Jugendarbeit gegen Rechtsextremismus. Motive, Praxisbeispiele und Handlungsperspektiven. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S. 185-200.
  • Reiner Becker (2011): "Ich möchte mich in meinem Haus wohlfühlen" - Alltag in Familien von rechten Jugendlichen und elterliche Interventionsmöglichkeiten. In: Caroline Y. Robertson-von-Trotha (Hrsg.): Rechtsextremismus in Europa. Rechts außen - Rechts, Mitte? Kulturwissenschaft interdisziplinär, Band 7, Baden Baden: Nomos-Verlag, S. 133-148.

...