Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Workshop über „Reichsbürger, Selbstverwalter und Milieu-Manager“, Heppenheim


28.09.2020

Die Regionalstelle Süd des „Beratungsnetzwerks Hessen – gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus“ bietet am Montag, 28. September 2020, einen Workshop mit dem Titel „Über Verschwörungstheorien zum Extremismus. Von Reichsbürgern, Selbstverwaltern und Milieu-Managern“ im im Haus am Maiberg in Heppenheim an. Beginn: 9:30 Uhr, Ende: 16:30 Uhr.

Hintergrund: Sie werden als Verschwörungstheoretiker, harmlose Spinner oder Papierterroristen bezeichnet, weil sie Behörden, Ämter und andere öffentliche Stellen mit einer Flut aus Anträgen, Beschwerden und Widersprüchen überschwemmen. Die Rede ist von „Reichsbürgern“ und „Selbstverwaltern“. Ihre Anzahl ist den vergangenen Jahren massiv angestiegen. Diejenigen, die zugleich Rassismus oder Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, übersteigerten Nationalismus oder völkischen Kollektivismus propagieren, sind als rechtsextremistisch anzusehen.
Wer sind die Menschen die sich als Reichsbürger, Selbstverwalter oder gar Milieu-Manager verstehen? Was motiviert das heterogene Milieu zu der fundamentalen Ablehnung des Staates, seiner Organe und der Rechtsordnung? Gemeinsam mit einer Fachkraft der Distanzierungshilfe „Rote Linie - pädagogische Fachstelle Rechtsextremismus“ gehen die Teilnehmer*innen diesen und weiteren Fragen nach. Der Workshop gibt eine umfassende Übersicht über den Phänomenbereich Reichsbürger.

Referentin ist Christina Dethloff, „Rote Linie – Pädagogische Fachstelle Rechtsextremismus“

Zielgruppe sind Sozialarbeiter*innen, Lehrer*innen, politische Bildner*innen und weitere pädagogische Fachkräfte sowie alle Interessierten.

Tagungsbeitrag: 20 Euro (Verpflegungspauschale)

Anmeldeschluss: 18.09.2020

Die Zahl der Teilnehmer ist auf 12 begrenzt; die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Veranstaltung wird unter Berücksichtigung der aktuellen CORONA-Schutzmaßnahmen des Landes Hessen durchgeführt

Weitere Informationen und Anmeldung >> s. Flyer