Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Workshop „Heimat. Zwischen Aneignung und Ausgrenzung“, Heppenheim


19.06.2019

 

Die Regionalstelle Süd des Demokratiezentrums Hessen veranstaltet im Haus am Maiberg in Heppenheim am Mittwoch, 19. Juni 2019, einen Workshop mit dem Titel „Heimat. Zwischen Aneignung und Ausgrenzung“. Beginn: 10 Uhr; Ende: 16:30 Uhr.

Hintergrund: Das im Jahr 2018 neu eingeführte „Bundesheimatministerium“ feiert seinen ersten Geburtstag. Dieser Jahrestag ist Anlass, um sich mit dem Heimatbegriff und seinen Implikationen auseinanderzusetzen. Heimat als Sehnsuchtsort, emotional positiv besetzt, schließt ein, aber grenzt auch aus. Warum ist der Begriff Heimat dieser Tage in aller Munde? Brauchen Menschen Heimat? Welche politische Agenda verfolgt ein „Heimatministerium“, das den Heimatbegriff bereits im Namen trägt? Wie kann der Begriff Heimat in einer weltoffenen und pluralistischen Gesellschaft inklusiv gedacht werden?
Im Workshop geht es um die Auseinandersetzung mit diesem politisch umstrittenen, spezifisch deutschen Begriff. Die Verknüpfung mit ‚Blut & Boden‘ soll dechiffriert und ein alternatives Konzept dafür erarbeitet werden.

Zielgruppe sind Sozialarbeiter*innen, Lehrer*innen, politische Bildner*innen, weitere pädagogische Fachkräfte sowie alle Interessierten:

Die Kosten für die Teilnahme am Workshop betragen 20 Euro.

Anmeldeschluss ist der 07.06.2019.
Die Zahl der Teilnehmer/innen ist auf 16 begrenzt; die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit >> Flyer