Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg

Workshop zum Thema „Wer ist ‚wir‘“, Frankfurt


20.11.2017

Gemeinsam mit dem International Tracing Service (ITS) bietet das Projekt „Zusammenleben neu gestalten“ der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik (DeGeDe) den Workshop „Wer ist „wir“? Gesellschaftliche Heterogenität und Homogenitätsvorstellungen in Geschichte und Gegenwart“ an.

Der Workshop ist gedacht für Menschen aus der haupt- und ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit und findet am Montag, 20. November 2017, von 10 bis 17 Uhr im Haus am Maiberg, Ernst-Ludwig-Straße 19, 64646 Heppenheim (Bergstraße), statt.

Hintergrund: Nach der Befreiung vom Nationalsozialismus befanden sich Millionen von Displaced Persons auf dem Gebiet des ehemaligen Deutschen Reiches: Überlebende der Konzentrationslager, nach Deutschland verschleppte Zwangsarbeiter sowie jüdische Menschen, die dem Holocaust entkommen waren. Ein großer Teil von ihnen kehrte später in die jeweiligen Herkunftsländer zurück. Einige verblieben als „heimatlose Ausländer“ in der Bundesrepublik. Die Auseinandersetzung mit dieser Geschichte der Displaced Persons kann dazu beitragen, unser Bild von der deutschen Gesellschaft und ihrer (fort)bestehenden heterogenen Verfasstheit zu schärfen und Homogenitätsvorstellungen in Geschichte und Gegenwart kritisch zu betrachten.

Für die Auseinandersetzung mit den gegenwärtig geführten Diskussionen zum Thema Flucht und Menschenrechte können so wichtige Impulse gegeben und Erkenntnisse im Hinblick auf die Wahrung der Würde des Menschen und des Rechts auf Selbstbestimmung deutlich gemacht werden.

Mit Hilfe interaktiver Methoden wird den Teilnehmenden im Workshop neben historischen Einblicken Handlungssicherheit im Umgang mit Heterogenität sowie eine Stärkung in der Auseinandersetzung mit Rassismus und Anfeindungen vermittelt.

Der Workshop ist als ganztägige Fortbildung konzipiert und kombiniert Elemente der historischen Bildung mit demokratiepädagogischen und menschenrechtsbasierten Methoden.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung (bis zum 8. November 2017) und Rückfragen an: manuel.glittenberg@degede.de

Nähere Informationen >> Infozettel