Demokratiekonferenz „Rechter Terror und seine Folgen“, Darmstadt

Die „Partnerschaft für Demokratie“ in Darmstadt lädt ein zur Demokratiekonferenz zum Thema „Rechter Terror und seine Folgen“ am Freitag 5. November von 9 bis 15.30 Uhr im Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2, 64283 Darmstadt.

Hintergrund: Anlässlich der Selbstenttarnung des sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) vor fast genau zehn Jahren, den Anschlägen von Hanau, Halle und dem Mord an Walter Lübcke sollen in der Veranstaltung die Gefahr von rechtem Terror, seine Folgen und notwendige Konsequenzen in der Gesellschaft auf der ersten diesjährigen Demokratiekonferenz in den Blick genommen werden.

Dazu gibt es u. a. einen Inputvortrag „Rechter Terror und die Strategie der Gewalt“ von Martin Steinhagen, Journalist und Autor (aktuelles Buch „Rechter Terror: Der Mord an Walter Lübcke und die Strategie der Gewalt“, Rowohlt) sowie diverse Workshops.

Anmeldung bis zum Vortrag möglich unter: https://darmstadt-lebt-demokratie.de/anmeldung/

Am Veranstaltungsort gilt die 3G-Regel.

Nähere Informationen >> Flyer und https://darmstadt-lebt-demokratie.de/2021/10/darmstaedter-demokratiereihe/demokratiekonferenz-rechter-terror-und-seine-folgen-fr-5-11-21/

Datum

05. Nov. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

9:00 - 15:30
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus