Digitaler Vortrag: „Der Aufstand von Sinti und Roma in Auschwitz-Birkenau vor 77 Jahren“

Anlässlich des Gedenktages an den Aufstand vom 16.4.1944 im KZ Auschwitz-Birkenau II laden der Hessische Landesverband Deutscher Sinti und Roma und seine Kooperationspartner zu einem digitalen Vortrag „Der Aufstand von Sinti und Roma in Auschwitz-Birkenau vor 77 Jahren“ mit dem Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Benjamin Ortmeyer am Dienstag, 11.05.2021, um 17:30 Uhr ein.

Die Veranstaltung findet digital statt und wird per Livestream übertragen: https://youtu.be/vNP1hY2ncBA

Hintergrund: Am 16. Mai 1944 sollte Auschwitz-Birkenau II – das sogenannte „Zigeunerlager“ –, in dem sich zum damaligen Zeitpunkt noch etwa 6.000 Häftlinge befanden, liquidiert werden. Die inhaftierten Sinti und Roma erfuhren davon und leisteten Widerstand. Sie bewaffneten sich mit Schaufeln, Werkzeugen und dem, was sie finden konnten und schafften es so, die Liquidierung vorerst zu verhindern.

In den folgenden Wochen erfolgten Selektionen und Deportationen von als arbeitsfähig eingestuften Häftlinge in andere Lager. Am 2. August 1944 wurden dann alle verbliebenen etwa 2.900 Personen ermordet – unter Ihnen vor allem ältere und schwache Menschen sowie Kinder.

Anlässlich des 77. Gedenktages wird Prof. Dr. Benjamin Ortmeyer in seinem Vortrag über diesen Akt des Widerstands von Sinti und Roma in einem Vernichtungslager berichten.

Weitere Informationen >> https://sinti-roma-hessen.de/2021/04/der-aufstand-von-sinti-und-roma-in-auschwitz-birkenau-vor-77-jahren-veranstaltung-mit-prof-dr-ortmeyer/

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

11. Mai. 2021

Uhrzeit

17:30 - 19:15
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus