Online-Seminar zu „Geschichte und Gegenwart von christlichem Antijudaismus und Antisemitismus“

Ein Online-Seminar „Gefährliches Erbe – Geschichte und Gegenwart von christlichem Antijudaismus und Antisemitismus“ bietet die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R) am 25. Oktober 2021 von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr auf Zoom an.

Hintergrund: Christlicher Antijudaismus und Antisemitismus sind noch heute präsent und prägen gesellschaftliche und kirchliche Auseinandersetzungen. Welches sind die zentralen Ideologieelemente des Antijudaismus? Wie haben die Kirchen ihre Theologie nach 1945 verändert? Welche antijüdischen Stereotype sind auch heute noch in der Alltagskultur präsent, und welche Folgen haben diese?

Das Online-Seminar der BAG K+R soll eine Einführung geben in Geschichte und Gegenwart von christlichem Antijudaismus und Antisemitismus. Vorkenntnisse in Theologie sind nicht erforderlich.

Das Seminar findet statt im Rahmen der bundesweiten Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus, die seit 2016 von der Amadeu Antonio Stiftung in Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum organisiert werden.

Referent: Henning Flad, Projektleiter der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R)

Moderation: Katja Teich, Projektkoordinatorin BAG K+R

Um Anmeldung bis spätestens 23.10.2021 wird gebeten.

Nähere Informationen und Anmeldung >> https://bagkr.de/termine/online-seminar-gefaehrliches-erbe/

Datum

25. Okt. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

15:30 - 16:30
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus