Online-Veranstaltung Fritz Bauer Institut, Frankfurt: Buchvorstellung „Rechter Terror. Der Mord an Walter Lübcke und die Strategie der Gewalt“

Das Fritz Bauer Institut in Frankfurt lädt zu einer Online-Veranstaltung „Rechter Terror. Der Mord an Walter Lübcke und die Strategie der Gewalt“ am Mittwoch, 19. Januar 2022, um 18:15 Uhr ein, in der der Autor Martín Steinhagen sein gleichnamiges Buch vorstellen wird. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung.

Hintergrund: Der Mord an Walter Lübcke ist weder als Zufall noch als Einzelfall erklärbar. Wie unter einem Brennglas zeigt das Attentat die gegenwärtige Dynamik des rechten Terrors in Deutschland. Das Buch erzählt die Geschichte des Opfers, des Täters, der Tat und beleuchtet das gesellschaftliche Klima, in dem das Attentat möglich wurde. Es zeichnet die verdrängte Tradition des rechten Terrors und die Entstehung eines neuen, radikalen Milieus nach, das bis in die Parlamente reicht. Der Autor Martín Steinhagen ist freier Journalist und schreibt unter anderem für DIE ZEIT. Er recherchiert seit Jahren zur radikalen und militanten Rechten, darunter zum NSU und zum Mord an Walter Lübcke. Sein Buch „Rechter Terror: Der Mord an Walter Lübcke und die Strategie der Gewalt“ ist 2020 im Rowohlt Verlag erschienen.

Die Veranstaltung gibt es im Livestream auf YouTube: https://youtu.be/-QobIIJZgTE. Die Teilnahme über den Videodienst Zoom Meetings ist nur nach Anmeldung möglich. Zur Teilnahme schickt man eine E-Mail unter Angabe des Namens und mit dem Betreff „19. Januar 2022“ an: anmeldung@fritz-bauer-institut.de. Interessenten erhalten dann rechtzeitig die Zugangsdaten für die Teilnahme via Zoom Meetings zugeschickt.
Die Veranstaltung wird auch als Livestream auf YouTube gezeigt. Hierfür ist keine Anmeldung notwendig.
Im Anschluss an den Vortrag können Sie sich über die Chatfunktion an der Diskussion beteiligen.

Nähere Informationen >> https://www.fritz-bauer-institut.de/veranstaltungen

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

19. Jan. 2022

Uhrzeit

18:15 - 20:00
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus