Video-Veranstaltung „Wie die Rechten die Geschichte umdeuten“

Am Donnerstag, 06.05.2021, um 19 Uhr gibt es eine Video-Veranstaltung mit dem Thema „Wie die Rechten die Geschichte umdeuten“.

Hintergrund: In Kreisen von Corona-Leugnern verbreitet sich die Behauptung, die aktuellen Impfstoffe seien mit Zyklon B zu vergleichen – jenem Giftgas, mit dem in deutschen KZs der industrielle Massenmord an Juden perfektioniert worden ist. Das zeigt einmal mehr, wie die Umdeutung historischer Fakten funktioniert und politisch genutzt wird. Die Neue Rechte will die jüngere deutsche Geschichte neu schreiben.

Autor*innen der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt haben hierzu ein Themenheft erstellt. Darin geht es um Fragen wie: In welchen Formen wird gegenwärtig Geschichtsrevisionismus betrieben, wer sind die Akteur*innen und welches sind ihre typischen Argumentationsmuster, an welche Haltungsmuster der Mehrheitsgesellschaft knüpfen sie an, wie soll man im persönlichen Umfeld damit umgehen?

Dr. Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte, und der Journalist Martin Steinhagen, der am Themenheft wesentlich mitgewirkt hat, werden die wichtigsten Erkenntnisse schildern und vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen diskutieren.

Die Veranstaltung findet per Videostream mit der Software BigBlueButton statt.

Veranstalter: Club Voltaire und Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen (Eintritt frei)

Nähere Informationen und Einwahllink >> https://www.club-voltaire.de/veranstaltungen/

Datum

06. Mai. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:00 - 20:00
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus