Online-Podiumsdiskussion „Was tun gegen Antisemitismus?”, Frankfurt

Im Rahmen des 3. Ökumenischen Kirchentages in Frankfurt am Main (13.-16.05.2021) findet am 14.05.2021, von 12:30 bis 13:30 Uhr online eine Podiumsdiskussion „Was tun gegen Antisemitismus?” statt.

In dieser Diskussionsrunde soll über antisemitische Haltungen von Menschen in Deutschland sowie über die verschiedenen Ausprägungen von Antisemitismus in den Ländern der Europäischen Union gesprochen werden. Wie zeigt sich Antisemitismus lokal, im Internet, in der Politik, in kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Kontexten? Wie sind Antisemitismus, Rassismus und Sexismus miteinander verschränkt? Und vor allem: Welche Strategien zur Bekämpfung brauchen wir, und wie können alle nachhaltig gegen Antisemitismus wirken?

Mitwirkende: Marina Chernivsky (Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums); Benjamin Fischer, (Programmmanager der Alfred Landecker Stiftung); Katharina von Schnurbein, Antisemitismusbeauftragte der Europäischen Union, Brüssel/Belgien; Dr. Josef Schuster, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland, Berlin.

Moderation: Joachim Frank, Chefkorrespondent der Mediengruppe M. DuMont Schauberg, Köln.

Link zur Veranstaltung https://www.oekt.de/programmsuche#session/130017101/V.DHP-001

Datum

14. Mai. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

12:30 - 13:30
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus