Podiumsdiskussion „Wie weiter mit der Aufarbeitung? 10 Jahre Selbstenttarnung des NSU Komplex“, Mühlheim

Die Partnerschaften für Demokratie Heusenstamm, Kreis Offenbach und Pfungstadt laden zu einer Podiumsdiskussion mit anschließendem Gespräch mit dem Titel „Wie weiter mit der Aufarbeitung? 10 Jahre Selbstenttarnung des NSU Komplex“ am Freitag, 19. November 2021 um 18 Uhr im Schanz, Carl-Zeiss-Straße 6, 63165 Mühlheim ein.

Hintergrund: Zehn Jahre ist es her, dass sich der sogenannte Nationalsozialistische Untergrund (NSU) selbst enttarnte. Bis heute sind zu den Morden an Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıc, Mehmet Turgut, Ismail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat, Michelle Kiesewetter und den Anschlägen in Köln und Nürnberg noch viele Fragen offen.

Die Veranstaltung sucht Antworten auf Fragen wie: Wo stehen Behörden und Zivilgesellschaft nach 10 Jahren (Nicht-) Aufarbeitung des NSU-Komplex? Welche gesellschaftlichen Veränderungen gab es, welche Konsequenzen sind (nicht) gezogen worden? Vor allem soll nach Handlungsperspektiven gefragt werden: Wo kann eine lokale Zivilgesellschaft vor Ort ansetzen? Wo können Aktive vor Ort Verantwortung übernehmen und Konsequenzen einfordern?

Die Veranstaltung wird in Präsenz stattfinden. Es gilt die 2G-Regel. Da die Plätze begrenzt sind, wird die Veranstaltung live gestreamt. Den Link erhält man auf Anfrage.

Anmeldungen zu der Veranstaltung vorab unter demokratie-leben@awo-of-land.de

Nähere Informationen >> Flyer

Datum

19. Nov. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

18:00 - 21:30
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus