Zur Startseite - beratungNetzwerk hessen

Kontakt

Brief-Symbol
  • Demokratiezentrum
  • Hessen
  • Wilhelm-Röpke-Str. 6
  • 35032 Marburg
Qualitätstestiert durch Artset
Qualitätstestiert durch Artset

Demokratische Strukturen stärken – Rechtsextremismus und Rassismus vorbeugen


Rechtsextreme Stimmungen an einer Schule, rassistische Stammtischparolen, antisemitische Schmierereien, Neonazis im Jugendclub – solche und ähnliche Vorfälle gehören zum Alltag in vielen deutschen Kommunen. Auch in Hessen. Vielerorts reagieren die Menschen hilflos darauf.
Um solche Konflikte angemessen bewältigen zu können, bietet das „beratungsNetzwerk hessen – gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus“ professionelle Beratungshilfe an.
Es berät hessenweit kostenlos und vertraulich Schulen, Eltern und Familienangehörige, Kommunen, Vereine und andere Betroffene und Hilfesuchende in Fällen von Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus oder Salafismus – auch präventiv.
Das Demokratiezentrum Hessen an der Philipps-Universität Marburg fungiert dabei als zentrale Koordinierungsstelle des Beratungsnetzwerks, das Ansprechpartner vor Ort vermittelt.
Das Projekt wird durch den Bund und das Land Hessen finanziert.


NACHRICHTEN >>


  •  schnell
  •  unbürokratisch
  •  professionell
  •  kostenlos

Termine >>


PORTRÄT DES MONATS